Filter anzeigen

All

News

Referenzen

  • #Software
  • #Development
  • #Testing
  • #JavaScript
  • #TDD
  • #Meetup
  • #Netzwerk
  • #JS Meetup
  • #Technologie
  • #ePrivacy
  • #DSVGO
  • #Datenschutz
  • #Digitalisierung
  • #Agil
  • #Apps
  • #Frontend
  • #Web
  • #Backend
  • #Informationsmanagement
  • #Referenzen
  • #Controlling
  • #Excel
  • #Microsoft
  • #Planning
  • #Projektmanagement
  • #Reporting
  • #SharePoint
  • #Prozesse
  • #Individualsoftware
  • #Förderung
  • #SAB
  • #UseCase
  • #Quality
  • #Electron
  • #React
  • #Tiefbau

Sachsen macht die Digitalisierung bezahlbar

April 2019

von Kay Spiegler

#Förderung #Digitalisierung #SAB
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat sich zum Ziel gemacht den digitalen Wandel zu gestalten. In vielen Bereichen mangelt es insbesondere Klein - und Mittelständischen Unternehmen (KMU) an der Finanzierung sowie der Umsetzung entsprechender Maßnahmen in diesem Bereich. Das Förderangebot der „Mittelstandsrichtlinie – Elektronischer Geschäftsverkehr (E – Business)“ soll hierbei eine Möglichkeit bieten Ihr Unternehmen digital für die Zukunft zu rüsten. Im Folgenden erhalten Sie einen kleinen Einblick über etwaige Voraussetzungen, Schritte und weitere Informationen.

Umsetzung der Industrie 4.0

In Anbetracht einer immer mehr vernetzten Welt im Zuge der Industrie 4.0 bestehen im digitalen Bereich besonders Potentiale für den Mittelstand. Ob nun ein neuer Webshop im Rahmen einer neuen Marketingstrategie, zur Verbesserung des digitalen Vertriebs, einer Individualsoftware, angepasst an die Spezifika ihres Unternehmens, oder eines Monitoring der Produktionsprozesse im Hinblick auf Qualitätsstandards. Im Bereich des digitalen Wandels stehen KMU insbesondere anfangs vor komplexen Problemen konträrster Ursachen. Aufgrund dessen werden von staatlichen Einrichtungen, wie Anstalten öffentlichen Rechts (SAB, KfW, etc.), wie teils privaten Institutionen und Banken diverse Förderungsmöglichkeiten angeboten, die eine bestmögliche Umsetzung ermöglichen sollen. Besondere Akzente im lokalen Kontext setzt hierbei die Sächsische Aufbaubank, die unter anderem für mittelständische Unternehmen im Freistaat Sachsen eine Plattform zur Finanzierung im Bereich der Digitalisierung, wie z.B. das hier beschriebene E-Business Förderprogramm der Europäischen Union, bietet.

Welche Ziele werden mit dem Programm E-Business verfolgt?

Mit der Implementierung eines E-Business Konzeptes versteht sich unter anderem die Einführung und Weiterentwicklung von Informations- und Kommunikationstechnologien im Unternehmensbereich und die Entwicklung neuer Absatzmöglichkeiten sowie die Optimierung interner Prozesse. Hierbei lassen sich herkömmliche obsolete Strukturen vereinfachen und die Vernetzung und Digitalisierung ihres Unternehmens vorantreiben. Mit der Förderungsmaßnahme der SAB z.B. kann hier sowohl der finanzielle als auch der strategische Ablauf ermöglicht werden. Konkret bedeutet das die Planung, Konzeption und Vorbereitung neuer Projekte, deren technische Umsetzung, den Erwerb der Vorhaben-spezifischer Software und die letztendliche Einführung in das Unternehmen inklusive Schulung der Mitarbeiter.

Ihre Vorteile des E-Business

Insbesondere in den Bereichen der Unternehmensführung und Produktionsplanung ist der digitale Wandel in der Wirtschaft bemerkbar, von dem der Mittelstand nicht gefeit ist. Die Vorteile globalisierter Absatz- und Zulieferermärkte führen auch zu komplexeren Anforderungen in den herkömmlichen Unternehmensbereichen. Mit dem E-Business werden diese Prozesse in simple und anwendungsfreundliche Prozesse und Tools überführt, die es Ihnen erleichtert betriebliche Vorgänge zu überwachen und stetig zu verbessern. Von Vornherein steht unsererseits die inhaltliche Auseinandersetzung mit ihren Problemen im Fokus. Die Identifizierung der Problemstellung und eine individuelle, für sie angepasste Lösungsfindung ist das Ziel, und wird durch eine beständige Betreuung unsererseits geschaffen und gemeinsam als Teil ihres Teams umgesetzt.

Art und Umfang der Förderung

In erster Linie dient der nicht rückzahlbare Zuschuss als Anregung Ihr Unternehmen mittels moderner Informations- und Kommunikationstechnologie zu verbessern. Der Fördertopf ist hierbei explizit auf eine Individuallösung ausgelegt, die Bottom-Up, also mit ihrem Unternehmen, implementiert wird und gemeinsam wächst. Durch die detaillierte Analyse und Begleitung ihrer Prozesse unsererseits werden hierbei schlanke und effiziente digitale Strukturen geschaffen, die ihnen den Unternehmensalltag erleichtern sollen. Hierbei können ungeahnte Potentiale in unterschiedlichsten Bereichen, wie z.B. der Erschließung neuer Absatzmöglichkeiten, (Geschäfts-)Prozessoptimierung und Verschlankung ihrer Logistik, entdeckt und genutzt werden. Die monetäre Unterstützung bietet dadurch einen attraktiven Anreiz und bietet die Chance einer individuellen Anpassung der Lösungen nach ihren entsprechenden Wünschen. Für die Beratung zur Lösungsfindung (Planung, Konzipierung, Vorbereitung), der Entwicklung und Implementierung (inkl. Schulung) individueller Lösungen werden Bezuschussungen entsprechend folgender Voraussetzungen gewährt:

  • Beratungsförderung (5 Tagewerke) mit bis zu 900€ pro Tag
  • Förderung der technischen Realisierung und des Erwerbs der individuellen Software
  • Implementierung der entwickelten Lösung inkl. einer Schulung (diese kann bis zu 20% der Gesamtausgaben bezuschusst werden)
  • Projektdauer soll nicht zwölf Monate übersteigen

Weitere Voraussetzung ist hierbei eine 50%ige Eigenbeteiligung, die sich insgesamt auf bis zu 25.000 € belaufen kann – entsprechend der Förderhöchstmenge für zuwendungsfähige Ausgaben i.H.v. 50.000 €. Die Bezuschussung kann alle drei Jahre, ohne Einschränkungen, neu beantragt werden. Ferner wird Arbeitgebern, die der Tariflohnzahlung (oder einer Tariflohn ähnlichen Zahlung) entsprechen, ein zusätzlicher Bonus für „Gute Arbeit“ in Höhe von 10% auf den Regelfördersatz gewährt. https://www.sab.sachsen.de/

Voraussetzungen

Ihr Unternehmen darf für eine Förderfähigkeit kein Großunternehmen i.S.d. EU Empfehlung (2003/361/EG) darstellen: Konkret bedeutet dies, dass ihr Unternehmen folgende Kriterien erfüllen muss:

  • Weniger als 250 Mitarbeiter-innen haben
  • Jahresumsatz ≤ 50 Millionen €
  • Bilanzsumme ≤ 43 Millionen €
  • Zeitraum weniger als zwölf Monate

Ferner gilt: Sie haben ihren Sitz oder eine Betriebsstätte im Freistaat Sachsen. Ihr geplantes Vorhaben darf ebenfalls nicht länger als zwölf Monate laufen und Sie sind förderfähig nach der De-Minimis-Verordnung (regelt den maximalen Beihilfebetrag über die letzten 2 Jahre (Förderhöchstbetrag)).

Vom Problem bis zur maßgeschneiderten Lösung

Sie wollen keine Lösung von der Stange, sondern einen Schritt in den digitalen Wandel wagen, der auch die Anforderungen und Bedürfnisse ihres Unternehmens erfasst? Sie wollen schlanke Prozesse und Resultate, die gemeinsam mit ihrem Unternehmen wachsen. Die Förderung der Digitalisierung von Geschäftsprozessen (E-Business) des EFRE Strukturfonds der EU und der Sächsischen Aufbaubank bietet Ihrem Unternehmen einen finanziellen Anreiz hierfür. Im Bereich des Ausbaus und der Erfassung ihrer Prozesse und Strukturen, der Entwicklung einer für sie passenden digitalen Lösung und der begleitenden Implementierung schaffen wir für Sie diese digitale Lösungen, die sich Ihnen anpassen, nicht umgekehrt! Weitere Angaben und Dokumente über die Finanzierung ihres Vorhabens finden Sie hier: sab.sachsen.de/e-business Informieren Sie sich gerne über unsere umfassenden Lösungen für intelligentere, schnellere und einfachere Geschäftsprozesse in allen Branchen oder kontaktieren Sie uns direkt unter: launch@esveo.com

Sachsen macht die Digitalisierung bezahlbar

April 2019

von Kay Spiegler

#Förderung #Digitalisierung #SAB

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat sich zum Ziel gemacht den digitalen Wandel zu gestalten. In vielen Bereichen mangelt es insbesondere Klein - und Mittelständischen Unternehmen (KMU) an der Finanzierung sowie der Umsetzung entsprechender Maßnahmen in diesem Bereich. Das Förderangebot der „Mittelstandsrichtlinie – Elektronischer Geschäftsverkehr (E – Business)“ soll hierbei eine Möglichkeit bieten Ihr Unternehmen digital für die Zukunft zu rüsten. Im Folgenden erhalten Sie einen kleinen Einblick über etwaige Voraussetzungen, Schritte und weitere Informationen.

Umsetzung der Industrie 4.0

In Anbetracht einer immer mehr vernetzten Welt im Zuge der Industrie 4.0 bestehen im digitalen Bereich besonders Potentiale für den Mittelstand. Ob nun ein neuer Webshop im Rahmen einer neuen Marketingstrategie, zur Verbesserung des digitalen Vertriebs, einer Individualsoftware, angepasst an die Spezifika ihres Unternehmens, oder eines Monitoring der Produktionsprozesse im Hinblick auf Qualitätsstandards. Im Bereich des digitalen Wandels stehen KMU insbesondere anfangs vor komplexen Problemen konträrster Ursachen. Aufgrund dessen werden von staatlichen Einrichtungen, wie Anstalten öffentlichen Rechts (SAB, KfW, etc.), wie teils privaten Institutionen und Banken diverse Förderungsmöglichkeiten angeboten, die eine bestmögliche Umsetzung ermöglichen sollen. Besondere Akzente im lokalen Kontext setzt hierbei die Sächsische Aufbaubank, die unter anderem für mittelständische Unternehmen im Freistaat Sachsen eine Plattform zur Finanzierung im Bereich der Digitalisierung, wie z.B. das hier beschriebene E-Business Förderprogramm der Europäischen Union, bietet.

Welche Ziele werden mit dem Programm E-Business verfolgt?

Mit der Implementierung eines E-Business Konzeptes versteht sich unter anderem die Einführung und Weiterentwicklung von Informations- und Kommunikationstechnologien im Unternehmensbereich und die Entwicklung neuer Absatzmöglichkeiten sowie die Optimierung interner Prozesse. Hierbei lassen sich herkömmliche obsolete Strukturen vereinfachen und die Vernetzung und Digitalisierung ihres Unternehmens vorantreiben. Mit der Förderungsmaßnahme der SAB z.B. kann hier sowohl der finanzielle als auch der strategische Ablauf ermöglicht werden. Konkret bedeutet das die Planung, Konzeption und Vorbereitung neuer Projekte, deren technische Umsetzung, den Erwerb der Vorhaben-spezifischer Software und die letztendliche Einführung in das Unternehmen inklusive Schulung der Mitarbeiter.

Ihre Vorteile des E-Business

Insbesondere in den Bereichen der Unternehmensführung und Produktionsplanung ist der digitale Wandel in der Wirtschaft bemerkbar, von dem der Mittelstand nicht gefeit ist. Die Vorteile globalisierter Absatz- und Zulieferermärkte führen auch zu komplexeren Anforderungen in den herkömmlichen Unternehmensbereichen. Mit dem E-Business werden diese Prozesse in simple und anwendungsfreundliche Prozesse und Tools überführt, die es Ihnen erleichtert betriebliche Vorgänge zu überwachen und stetig zu verbessern. Von Vornherein steht unsererseits die inhaltliche Auseinandersetzung mit ihren Problemen im Fokus. Die Identifizierung der Problemstellung und eine individuelle, für sie angepasste Lösungsfindung ist das Ziel, und wird durch eine beständige Betreuung unsererseits geschaffen und gemeinsam als Teil ihres Teams umgesetzt.

Art und Umfang der Förderung

In erster Linie dient der nicht rückzahlbare Zuschuss als Anregung Ihr Unternehmen mittels moderner Informations- und Kommunikationstechnologie zu verbessern. Der Fördertopf ist hierbei explizit auf eine Individuallösung ausgelegt, die Bottom-Up, also mit ihrem Unternehmen, implementiert wird und gemeinsam wächst. Durch die detaillierte Analyse und Begleitung ihrer Prozesse unsererseits werden hierbei schlanke und effiziente digitale Strukturen geschaffen, die ihnen den Unternehmensalltag erleichtern sollen. Hierbei können ungeahnte Potentiale in unterschiedlichsten Bereichen, wie z.B. der Erschließung neuer Absatzmöglichkeiten, (Geschäfts-)Prozessoptimierung und Verschlankung ihrer Logistik, entdeckt und genutzt werden. Die monetäre Unterstützung bietet dadurch einen attraktiven Anreiz und bietet die Chance einer individuellen Anpassung der Lösungen nach ihren entsprechenden Wünschen. Für die Beratung zur Lösungsfindung (Planung, Konzipierung, Vorbereitung), der Entwicklung und Implementierung (inkl. Schulung) individueller Lösungen werden Bezuschussungen entsprechend folgender Voraussetzungen gewährt:

  • Beratungsförderung (5 Tagewerke) mit bis zu 900€ pro Tag
  • Förderung der technischen Realisierung und des Erwerbs der individuellen Software
  • Implementierung der entwickelten Lösung inkl. einer Schulung (diese kann bis zu 20% der Gesamtausgaben bezuschusst werden)
  • Projektdauer soll nicht zwölf Monate übersteigen

Weitere Voraussetzung ist hierbei eine 50%ige Eigenbeteiligung, die sich insgesamt auf bis zu 25.000 € belaufen kann – entsprechend der Förderhöchstmenge für zuwendungsfähige Ausgaben i.H.v. 50.000 €. Die Bezuschussung kann alle drei Jahre, ohne Einschränkungen, neu beantragt werden. Ferner wird Arbeitgebern, die der Tariflohnzahlung (oder einer Tariflohn ähnlichen Zahlung) entsprechen, ein zusätzlicher Bonus für „Gute Arbeit“ in Höhe von 10% auf den Regelfördersatz gewährt. https://www.sab.sachsen.de/

Voraussetzungen

Ihr Unternehmen darf für eine Förderfähigkeit kein Großunternehmen i.S.d. EU Empfehlung (2003/361/EG) darstellen: Konkret bedeutet dies, dass ihr Unternehmen folgende Kriterien erfüllen muss:

  • Weniger als 250 Mitarbeiter-innen haben
  • Jahresumsatz ≤ 50 Millionen €
  • Bilanzsumme ≤ 43 Millionen €
  • Zeitraum weniger als zwölf Monate

Ferner gilt: Sie haben ihren Sitz oder eine Betriebsstätte im Freistaat Sachsen. Ihr geplantes Vorhaben darf ebenfalls nicht länger als zwölf Monate laufen und Sie sind förderfähig nach der De-Minimis-Verordnung (regelt den maximalen Beihilfebetrag über die letzten 2 Jahre (Förderhöchstbetrag)).

Vom Problem bis zur maßgeschneiderten Lösung

Sie wollen keine Lösung von der Stange, sondern einen Schritt in den digitalen Wandel wagen, der auch die Anforderungen und Bedürfnisse ihres Unternehmens erfasst? Sie wollen schlanke Prozesse und Resultate, die gemeinsam mit ihrem Unternehmen wachsen. Die Förderung der Digitalisierung von Geschäftsprozessen (E-Business) des EFRE Strukturfonds der EU und der Sächsischen Aufbaubank bietet Ihrem Unternehmen einen finanziellen Anreiz hierfür. Im Bereich des Ausbaus und der Erfassung ihrer Prozesse und Strukturen, der Entwicklung einer für sie passenden digitalen Lösung und der begleitenden Implementierung schaffen wir für Sie diese digitale Lösungen, die sich Ihnen anpassen, nicht umgekehrt! Weitere Angaben und Dokumente über die Finanzierung ihres Vorhabens finden Sie hier: sab.sachsen.de/e-business Informieren Sie sich gerne über unsere umfassenden Lösungen für intelligentere, schnellere und einfachere Geschäftsprozesse in allen Branchen oder kontaktieren Sie uns direkt unter: launch@esveo.com

Bevorzugte Kontaktaufnahme

esveo wird alle hier bereitgestellten Informationen ausschließlich in Übereinstimmung mit der Datenschutzerklärung verwenden